Home
Historie Do 27
Chronik, Werk-Nr. 451
Tigerbilder
Multimedia
50 Jahre !
Auf den Spuren der Do 27
Deutsches Museum München
Dornier-Werke Neuaubing
Dornier-Siedlung Neuaubing
Original-Prospekte
Kunst & Krempel
Do 27 "en miniature"
Do27-Links
Gästebuch
Kontakt
Impressum



Nur wenige hundert Meter nördlich der Eisenbahnerwerkstätte in München-Neuaubing wurde 1937/38 eine Siedlung für die Mitarbeiter des Dornier-Werks mit etwa 140 Häusern gebaut. Die Siedlung wurde offiziell nach dem damaligen nationalsozialistischen Ministerpräsidenten Ludwig Siebert benannt, aber auch als Dornier-Siedlung bezeichnet. Der heutige Name lautet Siedlung am Gößweinsteinplatz. Unmittelbarer westlich der Dornier-Siedlung entstanden wenige Jahre später, während des Zweiten Weltkriegs, die Baracken des bis heute erhaltenen Zwangsarbeiterlagers Neuaubing.


Die Dornier Siedlung heute:








Siedlung mir eigenem (Dornier-) Biergarten!